:: attersee report
:: die karlsbadverschwörung
:: franz michael mayer
:: riegler riewe architekten
:: akademie d. bild. künste
:: kunsthalle krems
:: jazzfest wiesen
:: sci:arc
:: springer wien new york
:: philips
:: stingl / thomastik-infeld
:: metallwarenfabrik mark

metallwarenfabrik mark
imagebroschüre
1993

inhaltliches konzept und gestaltung einer imagebroschüre für einen österreischischen industriebetrieb.

das unternehmen mark erzeugt hochspezialisierte metallteile, den grossteil davon für die fahrzeugindustrie. in der bremsmechanik eines audi beispielsweise, befinden sich mehrere hundert metallteile der firma mark. qualitätskontrolle nimmt dementsprechend einen wesentlichen stellenwert bei der erzeugung der produkte von mark ein. es ist somit eine hohe kunst, diese - nur vordergründig betrachtet - einfachen teile zu produzierten. der industrielle rudolf mark mark hat unter seinen kunden weithin den ruf, ein kunstliebhaber zu sein. er betreibt die artmark galerie, die ein aufgelassener, aus dem beginn des 20. jahrhunderts stammender teil der produktionsstätten ist. das konzept des folders, dient bis heute als aufhänger der unternehmenswerbung: art of tech - die kunst technik zu schaffen, steht im vordergrund. dem konzept entsprechend wurden photographien von mark-kleinteilen als plastiken, als materialblder oder als architektur inszeniert.

leistungsbereiche: konzept, photokonzeption, graphikdesign.

abbildung: cover.